Zolpidem ohne Rezept kaufen – Zolpidem 10 / 20 mg rezeptfrei bestellen

Es ist möglich, Zolpidem legal ohne Rezept online zu kaufen.

Wir stellen hier seriöse und sichere Versandapotheken vor, in denen Sie Zolpidem per Online-Rezeptausstellung bestellen können.

Die rezeptfreie Bestellung von Zolpidem funktioniert so, dass ein kleiner Fragebogen ausgefüllt wird, auf dessen Grundlage ein Online-Rezept erstellt wird. Die rechtliche Grundlage des Vorgangs wird von der europäischen Richtlinie zur Mobilität des Patienten gelegt.

Zolpidem Tabletten rezeptfrei online bestellen

In diesen Versandapotheken können Sie Zolpidem per Online Rezept bestellen:

Zolpidem ohne Rezept kaufen

  • Es besteht die legale Möglichkeit, Zolpidem ohne Rezept online zu kaufen.
  • Dank der EU-Richtlinie zur Mobilität des Patienten können Patienten rezeptpflichtige Medikamente wie Zolpidem per Ferndiagnose im EU-Ausland kaufen.
  • Für das Online-Rezept ist ein Online-Fragebogen auszufüllen.

Preise

Zolpidem Preis: ab 76,90 €

Wirkung

Zolpidem wird verwendet, um ein bestimmtes Schlafproblem (Schlaflosigkeit) bei Erwachsenen zu behandeln. Wenn Sie Probleme beim Einschlafen haben, hilft es Ihnen, schneller einzuschlafen, so dass Sie eine bessere Nachtruhe bekommen können. Zolpidem gehört zu einer Klasse von Medikamenten namens Sedativa-Hypnotika. Dieses Medikament ist in der Regel auf kurze Behandlungszeiträume von 1 bis 2 Wochen oder weniger beschränkt.

Anwendung

Lesen Sie die Packungsbeilage und, falls vorhanden, die Packungsbeilage, die Ihnen Ihr Apotheker gegeben hat, bevor Sie mit der Einnahme von Zolpidem beginnen und jedes Mal, wenn Sie eine Nachfüllpackung erhalten. Wenn Sie irgendwelche Fragen haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Nehmen Sie dieses Medikament durch den Mund auf nüchternen Magen, wie von Ihrem Arzt verordnet, in der Regel einmal pro Nacht. Da Zolpidem schnell wirkt, nehmen Sie es direkt, bevor Sie ins Bett gehen. Nehmen Sie es nicht mit oder nach einer Mahlzeit, weil es nicht so schnell wirken wird.

Nehmen Sie eine Dosis dieses Medikaments nicht ein, wenn Sie keine Zeit für einen vollständigen Nachtschlaf von mindestens 7 bis 8 Stunden haben. Wenn Sie vorher aufwachen müssen, kann es zu Gedächtnisverlust kommen und Sie können Schwierigkeiten haben, eine Tätigkeit, die Wachsamkeit erfordert, wie z. B. Autofahren oder das Bedienen von Maschinen, sicher auszuführen. (Siehe auch Abschnitt “Vorsichtsmaßnahmen”.)

Dosierung

Die Dosierung richtet sich nach Ihrem Geschlecht, Alter, Gesundheitszustand, anderen Medikamenten, die Sie möglicherweise einnehmen, und dem Ansprechen auf die Behandlung. Erhöhen Sie Ihre Dosis nicht, nehmen Sie es nicht häufiger oder länger als vorgeschrieben ein. Nehmen Sie nicht mehr als 10 Milligramm pro Tag. Frauen wird in der Regel eine niedrigere Dosis verschrieben, da das Medikament langsamer aus dem Körper entfernt wird als bei Männern. Älteren Erwachsenen wird in der Regel eine niedrigere Dosis verschrieben, um das Risiko von Nebenwirkungen zu verringern.

Wenn Sie plötzlich aufhören, dieses Medikament zu nehmen, können Sie Entzugserscheinungen haben (wie Übelkeit, Erbrechen, Spülung, Magenkrämpfe, Nervosität, Zittrigkeit). Um einen Entzug zu verhindern, kann Ihr Arzt Ihre Dosis langsam verringern. Ein Entzug ist wahrscheinlicher, wenn Sie Zolpidem über einen längeren Zeitraum oder in hohen Dosen eingenommen haben. Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker sofort, wenn Sie einen Entzug haben.

Obwohl es vielen Menschen hilft, kann dieses Medikament manchmal zur Abhängigkeit führen. Dieses Risiko kann höher sein, wenn Sie eine Substanzgebrauchsstörung (wie Übergebrauch von oder Abhängigkeit von Drogen/Alkohol) haben. Nehmen Sie dieses Medikament genau wie vorgeschrieben, um das Risiko der Abhängigkeit zu senken. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach weiteren Einzelheiten.

Wenn dieses Medikament für eine lange Zeit verwendet wird, kann es nicht so gut arbeiten. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn dieses Medikament aufhört, gut zu arbeiten.

Erzählen Sie Ihrem Arzt, wenn Ihr Zustand nach 7 bis 10 Tagen anhält, oder wenn er sich verschlimmert.

Sie können Schwierigkeiten haben, die ersten paar Nächte zu schlafen, nachdem Sie aufhören, dieses Medikament zu nehmen. Dies wird Rebound-Schlaflosigkeit genannt und ist normal. Es wird normalerweise nach 1-2 Nächten weggehen. Wenn dieser Effekt anhält, kontaktieren Sie Ihren Arzt.

Nebenwirkungen

Schwindel kann auftreten. Wenn diese Wirkung anhält oder sich verschlimmert, informieren Sie umgehend Ihren Arzt oder Apotheker.

Dieses Medikament kann Sie tagsüber schläfrig machen. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie tagsüber schläfrig sind. Ihre Dosis muss möglicherweise angepasst werden.

Denken Sie daran, dass Ihr Arzt dieses Medikament verschrieben hat, weil er oder sie entschieden hat, dass der Nutzen für Sie größer ist als das Risiko von Nebenwirkungen. Viele Menschen, die dieses Medikament verwenden, haben keine ernsten Nebenwirkungen.

Erzählen Sie Ihrem Arzt sofort, wenn einige dieser unwahrscheinlichen, aber ernsten Nebenwirkungen vorkommt: Gedächtnisverlust, geistige/Stimmung/Verhaltensänderungen (wie neue/verschlimmernde Depression, anormale Gedanken, Gedanken des Selbstmords, Halluzinationen, Verwirrung, Unruhe, aggressives Verhalten, Angst).

Eine sehr ernste allergische Reaktion auf dieses Medikament ist selten. Suchen Sie jedoch sofort ärztliche Hilfe auf, wenn Sie Symptome einer schweren allergischen Reaktion bemerken, einschließlich: Hautausschlag, Juckreiz/Schwellungen (besonders im Gesicht/Zunge/Rachenraum), starker Schwindel, Atembeschwerden.

Dies ist keine vollständige Liste der möglichen Nebenwirkungen. Wenn Sie andere, oben nicht aufgeführte Wirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Vorsichtsmaßnahmen

Informieren Sie vor der Einnahme von Zolpidem Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie allergisch darauf reagieren oder wenn Sie andere Allergien haben. Dieses Produkt kann inaktive Bestandteile enthalten, die allergische Reaktionen oder andere Probleme verursachen können. Sprechen Sie mit Ihrem Apotheker für weitere Details.

Bevor Sie dieses Medikament verwenden, informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker über Ihre Krankengeschichte, insbesondere über: Nierenerkrankungen, Lebererkrankungen, psychische Probleme (wie Depressionen, Selbstmordgedanken), persönliche oder familiäre Vorgeschichte einer Substanzgebrauchsstörung (wie übermäßiger Gebrauch oder Abhängigkeit von Drogen/Alkohol), persönliche oder familiäre Vorgeschichte von Schlafwandeln, Lungen-/Atmungsproblemen (wie chronisch obstruktive Lungenerkrankung-COPD, Schlafapnoe), eine bestimmte Muskelerkrankung (Myasthenia gravis).

Die Wirkung dieses Arzneimittels kann auch nach dem Aufwachen am nächsten Tag noch anhalten. Wenn Sie nicht 7 bis 8 Stunden geschlafen haben oder andere Medikamente eingenommen haben, die Sie schläfrig gemacht haben, oder wenn Sie empfindlicher auf dieses Medikament reagieren, können Sie sich wach fühlen, aber nicht klar genug denken, um Auto zu fahren. Sie können auch Schwindelgefühle oder verschwommenes/doppeltes Sehen haben. Alkohol oder Marihuana (Cannabis) können Sie noch schwindliger machen. Warten Sie mindestens 8 Stunden nach der Einnahme dieses Medikaments, bevor Sie Auto fahren, und fahren Sie nicht, steuern Sie keine Maschinen oder machen Sie nichts, was Aufmerksamkeit erfordert, bis Sie es sicher tun können. Dieses Medikament kann auch das Risiko von Stürzen erhöhen. Vermeiden Sie alkoholische Getränke. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie Marihuana (Cannabis) konsumieren.

Kinder können empfindlicher zu den Nebenwirkungen dieses Medikaments sein, besonders Schwindel und Halluzinationen.

Ältere Erwachsene können empfindlicher auf die Nebenwirkungen dieses Medikaments reagieren, besonders auf Schwindel, Verwirrung, Unsicherheit und übermäßige Schläfrigkeit. Diese Nebenwirkungen können das Risiko eines Sturzes erhöhen.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Zahnarzt über alle Produkte, die Sie verwenden (einschließlich verschreibungspflichtige Medikamente, nicht verschreibungspflichtige Medikamente und pflanzliche Produkte), bevor Sie operiert werden.

Während der Schwangerschaft sollte dieses Medikament nur verwendet werden, wenn es eindeutig erforderlich ist. Babys, die von Müttern geboren wurden, die dieses Medikament spät in den letzten 3 Monaten der Schwangerschaft verwendet haben, können ungewöhnliche Schläfrigkeit, Schwierigkeiten beim Atmen, ungewöhnliche Schlaffheit oder Entzugserscheinungen entwickeln. Suchen Sie sofort ärztliche Hilfe auf, wenn Sie ungewöhnliche Symptome bei Ihrem Neugeborenen feststellen. Besprechen Sie die Risiken und Vorteile mit Ihrem Arzt.

Eine kleine Menge dieses Medikaments geht in die Muttermilch über und kann unerwünschte Wirkungen auf einen stillenden Säugling haben (wie ungewöhnliche Schläfrigkeit, Atembeschwerden oder ungewöhnliche Schlaffheit). Suchen Sie sofort ärztliche Hilfe auf, wenn Sie ungewöhnliche Symptome bei Ihrem Baby feststellen. Fragen Sie Ihren Arzt, ob Sie Ihre Muttermilch während der Behandlung und für 23 Stunden nach einer Dosis dieses Medikaments abpumpen und verwerfen sollten, um das Risiko dieser Wirkungen bei Ihrem Baby zu verringern. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie stillen.

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen zwischen Medikamenten können die Wirkung Ihrer Medikamente verändern oder Ihr Risiko für schwere Nebenwirkungen erhöhen. Dieses Dokument enthält nicht alle möglichen Wechselwirkungen von Medikamenten. Führen Sie eine Liste aller Produkte, die Sie verwenden (einschließlich verschreibungspflichtiger/nicht verschreibungspflichtiger Medikamente und pflanzlicher Produkte) und teilen Sie diese mit Ihrem Arzt und Apotheker. Beginnen, stoppen oder ändern Sie die Dosierung von Medikamenten nicht ohne die Zustimmung Ihres Arztes.

Ein Produkt, das mit diesem Medikament interagieren kann, ist: Natriumoxybat.

Andere Medikamente können die Entfernung von Zolpidem aus Ihrem Körper beeinflussen, was die Wirkung von Zolpidem beeinflussen kann. Beispiele hierfür sind Azol-Antimykotika (wie Ketoconazol), Rifampin, Johanniskraut und andere.

Das Risiko von ernsten Nebenwirkungen (wie langsames/flaches Atmen, schwere Schläfrigkeit/Schwindel) kann erhöht werden, wenn dieses Medikament mit anderen Produkten eingenommen wird, die auch Schläfrigkeit oder Atemprobleme verursachen können. Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Produkte wie opioide Schmerz- oder Hustenmittel (z. B. Codein, Hydrocodon), Alkohol, Marihuana (Cannabis), andere Schlaf- oder Angstmittel (z. B. Alprazolam, Lorazepam, Zopiclon), Muskelrelaxantien (z. B. Carisoprodol, Cyclobenzaprin) oder Antihistaminika (z. B. Cetirizin, Diphenhydramin) einnehmen.

Überprüfen Sie die Etiketten aller Ihrer Medikamente (z. B. Allergie- oder Erkältungsmittel), da diese Inhaltsstoffe enthalten können, die Schläfrigkeit verursachen. Fragen Sie Ihren Apotheker nach der sicheren Anwendung dieser Produkte.

Überdosierung

Wenn jemand eine Überdosis genommen hat und ernste Symptome wie Ohnmacht oder Atemprobleme hat, rufen Sie den Notruf. Andernfalls rufen Sie sofort ein Giftkontrollzentrum an. Zu den Symptomen einer Überdosierung kann eine verlangsamte Atmung oder ein tiefer Schlaf gehören, aus dem Sie nicht geweckt werden können.

Hinweise

Teilen Sie dieses Medikament nicht mit anderen. Das Teilen des Medikaments ist gegen das Gesetz.

Mit zunehmendem Alter kann sich Ihr Schlafrhythmus auf natürliche Weise verändern und Ihr Schlaf kann mehrmals in der Nacht unterbrochen werden. Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker, um zu erfahren, wie Sie Ihren Schlaf ohne Medikamente verbessern können, z. B. indem Sie Koffein und Alkohol kurz vor dem Schlafengehen meiden, keinen Mittagsschlaf halten und jeden Abend zur gleichen Zeit ins Bett gehen.

Wenn Sie die Einnahme vergessen haben

Wenn Sie eine Dosis vergessen haben, nehmen Sie sie nur ein, wenn Sie danach noch 7 bis 8 Stunden schlafen können.

Lagerung

Lagern Sie das Medikament bei Raumtemperatur, vor Licht und Feuchtigkeit geschützt. Nicht im Badezimmer aufbewahren. Halten Sie alle Medikamente weg von Kindern und Haustieren.

Spülen Sie die Medikamente nicht die Toilette hinunter oder schütten Sie sie in einen Abfluss, es sei denn, Sie werden dazu angewiesen, dies zu tun. Entsorgen Sie dieses Produkt ordnungsgemäß, wenn es abgelaufen ist oder nicht mehr benötigt wird. Wenden Sie sich an Ihren Apotheker oder ein örtliches Entsorgungsunternehmen.

Handelsnamen

Zolpidem kaufen 56 Stück rezeptfrei